25 Jahre Mauerfall - Lichtgrenze

Eine spektakuläre „Lichtgrenze“ hat am Wochenende um den 9. November 2014 an den Mauerfall und die friedliche Revolution vor 25 Jahren erinnert.

Beleuchtete und mit Helium gefüllte Ballons dokumentierten auf einem 15,3 Kilometer langen Teilstück den ehemaligen Mauerverlauf im Zentrum der Stadt – vom ehemaligen Grenzübergang Bornholmer Straße durch den Mauerpark, entlang der Bernauer Straße, vorbei an der Gedenkstätte Berliner Mauer, zum Spreeufer nahe des Reichstags, Brandenburger Tor und Potsdamer Platz, über den Checkpoint Charlie, durch Kreuzberg und auf der Spree entlang bis hin zur Oberbaumbrücke.

Hunderttausende Berliner und Gäste der Stadt konnten dann entlang dieser Strecke als „ Symbol der Hoffnung für eine Welt ohne Mauern“ eindrucksvoll die Intensität sowie das gewaltige Ausmaß der Berliner Mauer nachempfinden.

Die LOTTO-Stiftung Berlin unterstützte das Gemeinschaftsprojekt der Berliner Gedenk- und Aufarbeitungsinstitutionen sowie zahlreicher Projektpartner zu 25 Jahre Mauerfall und gewährte der Kulturprojekte Berlin GmbH eine Zuwendung in Höhe von über 1,9 Mio. Euro.

Copyright: Kulturprojekte Berlin_WHITEvoid / Christopher Bauder
Foto: Daniel Büche
Stand: 02.02.2015