Hauptstadtfußball - 125 Jahre: Hertha BSC & Lokalrivalen

„Hauptstadtfußball“ heißt eine Ausstellung, die vom 26.07.2017 bis 07.01.2018 im Ephraim-Palais der Stiftung Stadtmuseum Berlin gezeigt wird.

Anlass ist der 125. Geburtstag von Hertha BSC. Rund um die Geschichte von Berlins prominentestem Club können Fußballbegeisterte aller Couleur packende Kapitel der Berliner Sport- und Stadtgeschichte mit ihren Höhen und Tiefen nacherleben.

Gezeigt wird die Entwicklung vom Arbeiterverein im Berliner Norden bis zur Bundesliga in elf großen, chronologisch angeordneten Themenbereichen, wobei an geeigneter Stelle auch zu Gunsten von biografischen (Sobek, Holst, Kruse, Marcelinho, Alves, Kiraly, Pantelic, Preetz, Dardai) oder thematischen Schwerpunkten (Olympiastadion, Kommerzialisierung) die Struktur in den Hintergrund rückt. Erzählt wird über Helden und Skandale, Kiez und Kommerz, Bundesliga und Bolzplatz, Tempel und Trophäen.

295.500 Euro beträgt der Zuschuss der LOTTO-Stiftung für die Ausstellung.

Öffnungszeiten: Di, Do–So 10–18 Uhr | Mi 12–20 Uhr
Eintritt. 6,00 / erm. 4,00 Euro

Bildnachweis: Zuschauermassen am Eingang des Deutschen Stadions vor einem Fußballspiel, 3. Mai 1931
© Archiv Hertha BSC

Stand 16.6.2017